Alles aus einer Hand: technische Spezifikation, Ausschreibung und Herstellerauswahl, Prozessedefinition, Design, Testing , Schulung, Life Cycle Services und Kommunikation.

Die zentrale Software.

Für die erfolgreiche Einführung eines zeitgemässen Patienteninformations- und Unterhaltungssystems (PIUS) ist die Software von spitalerfahrenen Anbietern eine zentrale Voraussetzung.

PIUS – ein Gesamtprojekt.

Damit diese bewährte Software as a Service ihre Wirkung voll entfalten kann, braucht es die entsprechenden Anforderungen, Prozesse, Schnittstellen und Anbindungen, Gerätschaften, Schulungen, Kommunikation, Lieferanten-Management, Service Level Definitions, etc.

Die Gesamtprojektleitung durch uns.

Damit Sie sich nicht um alle Teilprojekte, Meilensteine und Lieferanten selbst kümmern müssen, übernehmen wir die Gesamtprojektleitung im Sinne von «rundum sorglos aus einer Hand».

Unabhängig und neutral.

Stramec Solutions AG ist absolut produkt- und herstellerunabhängig sowie plattformneutral.

Zu Ihrem Nutzen.

Mit diesem «Generalunternehmer-Ansatz» entlasten wir unsere Kunden wirkungsvoll und effizient. Immer aus Sicht des Spitals und dessen Patienten. Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit!

First Mover Switzerland: erfolgreich, einfach, barrierefrei, ansprechend im Design, störungsfrei, interdisziplinär, bewährt.

Das schweizweit erste PIUS mit BYOD-Funktion.

Ende Oktober 2018 haben wir das schweizweit erste hardwareunabhängige Patienteninformations- und Unterhaltungssystem (PIUS) inkl. BYOD-Anwendung im Spital Limmattal eingeführt. Zeitgleich mit dem Bezug des Neubaus. Bereits in den ersten Tagen war die Nachfrage nach den Tablets gross.

Eine gute Planung, Testing, Schulung und Team-Arbeit sind die Grundlagen jedes Projekt-Erfolgs.

Ein breit abgestütztes Team aus Pflege, Hotellerie, Marketing und ICT hat die Bedürfnisse spezifiziert. Die Lösung wurde hardwareunabhängig als SaaS umgesetzt. 700 Mitarbeitende aus der Pflege und Hotellerie wurden mittels eigens gedrehter Schulungs-Filme so effizient geschult, dass die Mitarbeitenden von der Lösung begeistert waren und diese erfolgreich in den Arbeitsalltag integriert haben.

Das einfache System ermöglicht den Patienten die digitale Unabhängigkeit.

Eine einfache Menü-Führung ist ausschlaggebend für die Akzeptanz der Lösung. Patienten können sich rasch und einfach einloggen, um zur gewünschten Dienstleistung und ins Internet zu gelangen.

Nach dem Spitalaufenthalt werden alle persönlichen Daten gelöscht, die Geräte gereinigt und für die nächsten Patienten bereit gestellt.

PIUS Organisation

PIUS Organisation Diagramm

PIUS Technologie

PIUS Technologie Diagramm

Erfolgreiche Projekte: Wir bevorzugen das Pragmatische und das Praktische – wie Sie auch. Worauf wir bei unserer Projektarbeit Wert legen:

Gemeinsam und pragmatisch zum Ziel.

Eine interdisziplinäre und fachbereichsübergreifende Zusammenarbeit in der Konzeption, Umsetzung, im Testing und bei der Inbetriebnahme.

Die Ärzteschaft, Pflege und Paramedizin sehen wir dabei immer als gleichwertig an. Wir suchen das kleinste gemeinsame Vielfache und nehmen dieses als Grundlage für das Committment in den Projektphasen.

Wir teilen ein Projekt – wenn immer möglich – in beherrschbare Teilprojekte auf. Dabei sezten wir unser Expertenwissen primär für die Spezifikation und Umsetzung ein. Protokolle und Folien werden interpretationsfrei, aber nur so viele wie nötig, verfasst. Gerne dürfen diese auch von spitalinternen Ressourcen gemacht werden.

Die regelmässige und ungeschminkte Information der Spitalleitung erachten wir als zentral. Ein guter Team-Spirit ebenso. Denn dieser ist für die Phasen der Begeisterung und Ernüchterung, für das «Tal der Tränen» aber auch für den abschliessenden Projekterfolg von entscheidender Bedeutung.